READY SET GO: BRIEF VOM COACH

EVG_Header_NRC_v02_M01.jpg
NikeDigital_RN_RSG_Run5_P1.jpg

LAUF 5:
GIPFELSTÜRMER
DIE HÄLFTE DER 10 LÄUFE IST GESCHAFFT. SUPER GEMACHT!

NikeDigital_RN_RSG_Run1_P2_WhatToExpect_ICON.jpg

DAS ERWARTET DICH Hügel oder jede andere Art von Steigung sind ein wichtiger Teil deines Trainings. Sie machen dich zu einem stärken Läufer. So einfach ist das. Dabei geht es nicht nur um Atmung und Kreislauf. Beim Steigungslauf wird vor allem die hintere Beinmuskulatur gestärkt, die für einen effizienten Laufstil wichtig ist.

NikeDigital_RN_RSG_Run1_P3_Workout_ICON.jpg

WORKOUT Such dir einen nicht zu steilen Hügel oder Treppen und lauf so schnell hoch, wie du kannst. Versuche dann,
dich beim lockeren Runterlaufen zu erholen. Wiederhol dies vier Mal. Dehne dich anschließend für mindestens 30 Minuten.
Ein Siegesschrei nach jeder Steigung (oder ein High-Five von deinem Laufpartner) ist kein Muss, wird aber empfohlen.

NikeDigital_RN_RSG_Run1_P4_Tip_ICON.jpg

TIPP Lehn dich beim Bergauflaufen nicht zu weit nach vorne. Es reicht, wenn sich das Kinn etwas vor der Brust befindet.
Mach kurze Schritte, um deine Oberschenkelmuskeln nicht zu sehr zu belasten. Konzentriere dich dabei lieber auf
eine schnelle Schrittfolge und nutze deine Arme, um mehr Kraft zu erzeugen. Versuch beim Bergablaufen,
deine Atmung wieder zu beruhigen und den Puls zu senken.