NIKE+ RUN CLUB

Volt_MBL.png

WERDE ZUM MENTAL
STÄRKSTEN LÄUFER

Mental_M01.jpg

MENTAL STÄRKE HILFT DIR ÜBER DIE ZIELLINIE
Die Unterstützung für dein nächstes Rennen liegt direkt in deinem Kopf. Klar ist ein fitter Körper sehr wichtig. Aber irgendwann musst du deine körperliche Fitness durch mentale Fitness verbessern. Mental kannst du dich am besten auf die Strecke vorbereiten. Dabei helfen vier Schritte, die von den Navy SEALs entwickelt wurden und von einem Mitglied des Nike Performance Council speziell für Läufer modifiziert wurden, um deine mentale Stärke zu trainieren. Sobald dein Kopf auf der richtigen Bahn ist, schaffst du besser dein Tempo, kommst weiter oder kämpfst dich einfach durch deine anspruchsvollen Trainings-Sessions. Glaub's uns.

Mental_M02.png

1.
SETZ DIR EIN ZIEL.

Und halt dich dran Halt dich selbst an der Stange, indem du sie festlegst, niederschreibst und deinen Freunden davon erzählst. Bitte einen Freund darum, ein Ziel mit dir zusammen anzugehen. So bist du auch motiviert, deinen Freund nicht im Stich zu lassen.

Mental_M02.png

2.
STELL DIR VOR, WIE DU DEIN ZIEL ERREICHST.

Stell dir visuell vor, wie du eine Aufgabe schaffen könntest. Konzentriere dich nicht zu sehr auf das Endziel. Teil dir ein großes Ziel, wie einen Marathon in unter 3:40 Stunden zu laufen, in kleinere Ziele auf. So hast du realistische Ziele und überwindbare Hürden vor Augen, die du alle paar Kilometer erreichen kannst.

Mental_M02.png

3.
MACHE DIR SELBST MUT.

Schau in den Spiegel und sag dir, dass du das schaffst. Wirkt am Anfang merkwürdig, fühlt sich aber bald ganz gut an. Denk an deine früheren Erfolge zurück – und wie du dich da gefühlt hast. Und erinnere dich an diese Momente, wenn du während dem Rennen Probleme bekommst. Wenn deine Stimmung im Keller ist, erinnere dich an deine frühere Stärke und gib dir wieder Kraft. Ein kleiner Song kann auch ganz gut gegen ein Stimmungstief und Kraftlosigkeit helfen.

Mental_M02.png

4.
KONTROLLIERE DEN STRESS.

Buchstäblich. Atme ruhig, um deinen Puls niedrig zu halten und dich zu beruhigen, wenn es anstrengend wird und dein Adrenalin anschlägt. Atme für 4 Sekunden ein und atme dann für 4 Sekunden aus. Wiederhole das für 4 Minuten.

Mental_M02.png

Denk dran, wenn dein Körper dir sagt, dass du nicht mehr kannst, dann bist du wahrscheinlich erst bei 40 Prozent deines Potentials angekommen. Wenn der wichtigste Teil deines Körpers – dein Gehirn – noch nicht Alarm schlägt, hast du noch Kraftreserven.